Menu
Pflastersteine Muster bilder

In den sieben Grundmustern, die beim Verlegen von Pflastersteinen angewendet werden, sind fast alle möglichen geometrischen Verlegemuster enthalten. Innerhalb dieser Gruppen hat das Pflasterhandwerk viele untergeordnete Pflasterverbände entwickelt, die als Verlegemuster angewendet werden. Gemischte Verbände mit Kreuzfugen oder Parkettverbände sind weitere Variationen und bei der so genannten Schnecke wird ein mittig zulaufender Reihenverband als Verlegemuster erstellt. Der optische Eindruck ist ein spiralförmiger Verlauf der rechteckigen Pflastersteine, die um einen quadratischen Mittelstein angeordnet sind. Schuppen- und Kreisverbände schaffen Verlegemuster mit hohem kunsthandwerklichem Ausdruck. Durch den Einsatz unterschiedlich gefärbter Pflastersteine ist neben den geometrischen Verlegemuster ein Farbmuster vorhanden, dass den geometrischen Linien und Verläufen folgen kann. Die Farbauswahl kann auch ein weiteres Verlegemuster auf einer zweiten Ebene erzeugen. In der Historie haben schon viele Baumeister und Pflasterer bewiesen, dass die Mehrschichtigkeit von Verlegemustern bis hin zu gegenständlichen Kunstmosaiken aus Pflastersteinen führen kann. Sowohl mit Natur- als auch mit Betonsteinen kommen vielfältige Verlegemuster in Frage. Die Pflasterverbände können diagonal, vertikal und abgerundet ausgerichtet sein und in Kombination mit farbigen Steinen können dekorative Strukturen wie zum Beispiel Schuppenmuster entstehen..